Reinhard Houben

Zwischen Raub und Ritter

Der Bundestag diskutiert über die Direktinvestitionen aus dem Ausland

Im Plenum des deutschen Bundestages wurde sehr anschaulich über die Verschärfung von Investitionskontrollen debattiert. Reinhard Houben nahm Wirtschaftsminister Peter Altmaier aufs Korn. Dieser befürchte wohl, dass Investoren aus China und den USA wie Geier auf die coronageschwächte deutsche Wirtschaft stürzen könnten: "Peter Altmaier, der weiße Ritter, ist jedoch da und spannt den Schutzschirm auf." sagte er.

Zu diesem Thema lag den Abgeordneten auch ein Antrag der FDP vor: "Selbstbewusstsein statt Abschottung - Für ein liberales Außenwirtschaftsrecht". Darüber wird jetzt in den zuständigen Ausschüssen beraten. Die Bundestagszeitung "Das Parlament" berichtet über eine Plenarrede von Reinhard Houben.

Der ganze Artikel zum Nachlesen: