Reinhard Houben

Vernachlässigung des Mittelstandes

Houben: Der direkte Kontakt ist entscheidend

In der Lobbyliste des Bundestages stehen 2.318 Verbände mit Tausenden Mitarbeitern. Im Regierungsviertel finden sich allein eine Vielzahl von Vertretern und Vertreterinnen von der Deutschen Bank bis Volkswagen. Zudem unterhalten Allianz und Commerzbank Am Brandenburger Tor ihre Dependancen. Die Wirtschaftswoche stellte sich die Frage, wie bei diesem Andrang kleinere und mittlere Unternehmen ihre Interessen bzw. ihren Unmut kundtun können, und sprach dazu auch mit Reinhard Houben. Mittlerweile besteht die Möglichkeit zahlreiche Verbände oder Berater in Anspruch zu nehmen, um damit Kontakt zur Politik herzustellen. Doch wir halten den persönlichen Kontakt von Unternehmer zu Abgeordneten für produktiver. Aus Erfahrung wissen wir jedoch, dass die Probleme von Unternehmen zu konkret sind und sich über die ansässigen Behörden besser lösen lassen. Trotzdem empfiehlt es sich bei vielen Anliegen, den jeweiligen Abgeordneten anzusprechen.

Der ganze Artikel zum Nachlesen: