Reinhard Houben

Skepsis gegenüber möglichem Corona-Impfstoff aus China

Reinhard Houben verweist auf eine Abhängigkeit Deutschlands zu China, wie es zuvor bei Schutzausrüstungen war. Er befürchtet, dass der Zugang zu den Imfpstoffen "nur verzögert und mit hohen Kosten erfolgen wird". Das Bundesministerium teilte mit, dass es aus China nur wenige Informationen zur Entwicklung des Impfstoffes gibt. Desweiteren birgt die Herstellung noch Risiken, wie etwa durch infektionsverstärkende Antikörper (ADE). Deutschland, die Niederlande, Italien und Frankreich wollen nun die Entwicklung eines SARS-CoV-2-Impfstoffes beschleunigen. Diesen wolle man dann, laut Bundesregierung, weltweit zur Verfügung stellen. Der Tagesspiegel berichtet über eine Kleine Anfrage von Reinhard Houben.

 

Der ganze Artikel zum Nachlesen: