Reinhard Houben

Lehre aus Air Berlin Pleite ziehen

Zur problematischen wirtschaftlichen Situation der Fluggesellschaft Air Berlin erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Reinhard Houben:

"Auch wenn erste Gespräche für die weitere Finanzierung des Flugbetriebs offensichtlich erfolgreich verlaufen sind, belegen die Probleme von Germania die weiterhin extrem schwierige Lage auf dem europäischen Luftverkehrsmarkt. Die Bundesregierung muss daher endlich Vorsorge dafür treffen, dass sich der Sommer 2017 nicht wiederholt. Es ist nicht Aufgabe des Steuerzahlers, gestrandete Flugpassagiere nach Hause zu holen, wie es mit dem Überbrückungskredit für Air Berlin damals geschah. Notwendig ist eine verlässliche Insolvenzabsicherung der Airlines, damit für alle Passagiere im Ausland eine geordnete Heimreise gewährleistet ist."