Reinhard Houben

Bon-Pflicht - Rückfall ins Papierzeitalter

Reinhard Houben: "Zettelwirtschaft statt Digitalisierung scheint der Kurs der Bundesregierung beim Bürokratieabbau zu sein"

Eigentlich wollte die Koalition Bürokratieabbau und Digitalisierung vorantreiben. Die Effekte des dritten Gesetz zur Bürokratieentlastung sind jedoch überschaubar. Durch die Digitalisierung von Formularen, etwa Meldescheinen für Hotelübernachtungen, würden Unternehmen um mehr als eine Milliarden Euro entlastet werden. Doch zum Jahreswechsel steht gleichzeitig ein Rückfall ins Papierzeitalter an. Ab 2020 muss für jeden Einkauf, ob Brötchen oder Kaffee, künftig ein Bon ausgegeben werden. „Zettelwirtschaft statt Digitalisierung scheint der Kurs der Bundesregierung beim Bürokratieabbau zu sein“, so Reinhard Houben. „Diese aberwitzige und umweltschädliche Idee belegt das Misstrauen der Koalition gegenüber den deutschen Unternehmen.“ Trotz zahlreicher Kritik korrigiert die Bundesregierung ihren Kurs nicht, zulasten der Unternehmen, der Wirtschaft und der Umwelt.

Der ganze Artikel zum Nachlesen: